Die neue Showlaser-Serie von Laserworld wurde erst kürzlich veröffentlicht, erfreut sich aber bereits enormer Beliebtheit. „Mit der Diode-Serie bieten wir Kunden im semi-professionellen Bereich ein preisgünstiges Gerät ohne größere Kompromisse. Viele bekannte Sound & Light Händler sind beeindruckt von der gewaltigen Nachfrage und zeigen uns, dass die Entwicklung in diesem Segment zum richtigen Zeitpunkt getätigt wurde“, sagt Norbert Stangl, Sales & Marketing Director bei Laserworld.

Die Diode-Serie besteht aus einem RGB-Weißlichtlaser mit drei verschieden Leistungsvarianten: 900mW, 1.800mW und 3.300mW. Alle Geräte nutzen – wie der Name bereits verrät – ausschließlich die fortschrittliche Dioden-Technik. Zudem verfügt die gesamte Serie über einen Automatik- und einen Sound-to-Light-Modus. Mit einem DMX- und einem ILDA-Anschluss, sowie der Möglichkeit zur analogen Modulation bieten die Systeme genug Flexibilität für einen erschwinglichen Einsatz in Diskotheken und sind ideale Begleiter für mobile DJs.

Mit Strahldaten von ca. 3mm/1,3mrad, einer Scangeschwindigkeit von 40kpps@4° und einem maximalen Scanwinkel von 40° brauchen sich die Showlaser nicht vor leistungsstärkeren Geräten zu verstecken. Für die Sicherheit sorgt das schaltbare „Scan Safety“, mit dem stehende Strahlen unterdrückt werden. Das Gehäuse verspricht mit dem „Sealed-Housing-Standard“ zuverlässigen Einsatz auch in staubigen Umgebungen, was den Wartungsaufwand erheblich reduziert.

Die Diode-Serie stellt den neuen Leistungsprimus der Eigenmarke Laserworld dar. Für noch anspruchsvollere Anwender bietet Laserworld Produktlinien von SwissLas, RTI und HB-Laser und damit alles vom Einstiegs-System bis zum High-End-Gerät.

 

Mehr Informationen über die Diode-Serie finden Sie hier:
https://www.laserworld.com/shop/laserworld-lasers/diode-series

Sicherheit im Umgang mit und in der Anwendung von Laserstrahlung ist der wichtigste Grundsatz, wenn Showlasersysteme zum Einsatz kommen. Nicht nur das gesetzliche Erfordernis sollte daher Anlass geben einen Kurs zum Laserschutzbeauftragten nach BGV-B2 zu besuchen, sondern auch das generelle Sicherheitsbewusstsein.

Die Laserschutz-Seminarreihe für den Winter 2015 wurde bei Laserworld publiziert und bietet Kurse zum Laserschutzbeauftragten im ganzen Bundesgebiet an. Inhalt der Seminare ist nicht nur der durch die BGV-B2 vorgesehene Umfang, sondern es wird außerdem auch weiteres Wissen über Laserprojektoren, deren Anwendung und die Sicherheitsfunktionen entsprechender Ansteuersoftware vermittelt.

Nach erfolgreicher Teilnahme wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

 

Folgende Seminare sind geplant:

25.11.2014 – bei Huss Licht&Ton in Langenau
18.02.2015 – bei DJ Checkpoint in Bockhorn
24.02.2015 – bei HB-Laser in Schwäbisch Gmünd
15.03.2015 – bei Prolighting in Aschheim (bei München)

 

Weitere Details, das Anmeldeformular und weitere Seminare auf:

http://www.laserschutzseminar.de

RENNtech hat mit ihrem #DJVan eine spannende Interpretation der neuen Mercedes-Benz V-Klasse auf der SEMA 2014 im Las Vegas Convention Center vorgestellt.

Der #DJVan wurde aussen wie innen getunt und optimiert, bspw. Am Fahrwerk, der Karosserie wie auch der Motorisierung. Zudem wurde der komplette hintere Bereich des Fahrzeugs so umgebaut, dass ein DJ aktiv werden kann: Eine durch das Dach ausfahrbare DJ-Kanzel wurde mit der neuesten Technik von Pioneer bestückt und als Soundsysteme wurden leistungsfähige PA Lautsprecher verbaut. Zudem wurden vielfältige Beleuchtungselemente verbaut. Als besonderes HighLight wurden zwei Laserworld DS-1800RGB Lasersysteme ins Dach der ausfahrbaren Plattform integriert. Durch die starke Nebelmaschine kommen die Laser zusätzlich zur Geltung.

RENNtech ist ein Unternehmen in den USA das sich auf das Performance- und Designtuning von Mercedes Fahrzeugen spezialisiert hat. Das Unternehmen ist in den USA für seine spannenden Marcedes-Fahrzeugkonzepte bekannt.

 

Weitere Bilder des #DJ-Van: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10152778017016210.1073741884.316747551209&type=1

 Mehr von RENNtech: http://www.renntechmercedes.com

Waren bisher Arrays aus roten Dioden aufgrund der Einzelleistungen je Diode in ihrer Leistung bei ca. 5W beschränkt, wenn noch ein ordentliches Strahlprofil gewünscht war, so gelang es jetzt der Ray Technologies GmbH (RTI) den bisher möglichen Leistungswert zu verdoppelt. Die führt dazu, dass Laser mit besonders hohem Rot-Anteil nun auch im professionellen High Power Segment möglicvh sind - und zwar ohne Kompromisse in Punkto Strahlqualität und damit auch Scanning machen zu müssen.

Bei Lasershows ist die Weissbalance des Lasersystems ein wichtiges Kriterium - gerade im High End Bereich ist Farbtreue unbedingt wichtig. Durch die Nutzung der neuen Module von RTI können Modulleistungen von bis zu 10W / 638nm erreicht werden, durch Kombination verschiedener Module sind bis zu über 42W Rotleistung möglich (durch Kombination von 638nm udn 658nm Array-Modulen).